Close

29. November 2018

Zeitzeugen im Stieglerhaus

Am 31.11.2018 gingen die 4.Klassen ins Stieglerhaus um Sandor Vandor, einen ungarischen Juden, der jetzt in Amerika lebt, zu sehen. Er besucht jedes Jahr mehrere Schulen, um seine interessante Geschichte zu erzählen. Herr Vandor musste nämlich im Jahr 1945 an der Grenze mit vielen anderen Juden unter schweren Umständen einen Panzergraben ausheben. Er kam nur knapp mit seinem Leben davon. Außerdem erzählte er (und seine Übersetzerin) auch Geschichten von Frauen, die damals Juden halfen, obwohl sie sterben hätten können. Spätestens jetzt mussten alle die Tränen runterschlucken.
Nachdem alles erzählt war, durften wir ihm Fragen stellen, die er uns freudig beantwortete. Sandor Vandor ist sowieso, auch mit seinem 93 Jahren, immer glücklich. Er versucht immer das Positive zu sehen, so wie damals als er fast starb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.