Close

17. Januar 2022

Literaturunterricht im Begabten-FÖ

Im Rahmen des Begabtenförderns im Fach Deutsch haben sich die Schüler und Schülerinnen der 4. Klasse mit dem Autor Franz Kafka beschäftigt. Insbesondere die weltbekannte Erzählung „Die Verwandlung“ wurde genauer unter die Lupe genommen. Nachdem die Inhalte des Werks besprochen und diskutiert worden waren, durften die Schüler und Schülerinnen selbst Kafka spielen und einen eigenen Text verfassen. Während Kafkas Protagonist eines Tages als Käfer erwachte, wurde die Hauptperson dieser beiden Schülerinnen plötzlich als Kakerlake wach. Wie es der jungen Frau dabei ging, kann im folgenden Text, geschrieben von Lena K. und Katarina W. aus der 4b, nachgelesen werden.

________________________________________________________________________

Die Verwandlung

Eines Tages, als Kassie von ihrem guten und tiefen Schlaf erwachte, fiel ihr auf, dass ihr Körper sich verändert hatte. Nein, nicht nur ein bisschen, sondern sie verwandelte sich komplett. Nein, nicht in etwas Schönes, sondern in ein scheußliches Ungeziefer. Sie war eine Kakerlake geworden. Kassie stieß mit einer etwas verschlafenen Stimme hervor: „Was? Träume ich?“ Nein, sie träumte nicht. Alles was sie mit ihren verschlafenen Augen sah, war real. Sie hob leicht ihren Kopf, um zu sehen ob sonst alles beim Alten war. Kassie sah ihren panzerartigen Körper und ließ ein ekelerfülltes “ Ihhh…!“ los. Tatsächlich hatte sich das Mädchen in eine Kakerlake verwandelt. Armselig versuchte sie ihre noch erbärmlicheren Beinchen als sonst zu bewegen.

Mühevoll versuchte sie sich aus ihrem Bett aufzustützen. Als Kassie es nach qualvollen Minuten endlich schaffte, betrachtete sie sich im Spiegel und was sie sah, war schlimmer als jede Albtraumgestalt. Sie konnte es immer noch nicht glauben. Sie war jetzt eine Kakerlake. Einfach so. Ohne Grund. Die ganzen nächsten Stunden verbrachte sie damit, herauszufinden woran es liegen könnte, dass sie jetzt so aussah. Es verwirrte sie extrem. Wie auch immer, das Leben musste weitergehen und so zog sie sich an und wollte ihre Haare kämmen, doch dann fiel ihr auf, dass sie zu dick für ihre Klamotten war und gar keine Haare mehr hatte. Sie verfiel dadurch in einen tiefen Trauerzustand. Plötzlich kam ihre bösartige Mutter Mathea herein. Hinter ihr war der genauso bösartige Vater Charles. Dann kamen noch ihre Geschwister Karl Julius, Peter Klaus und Susanna Susanne Susi herein. Alle fingen laut an zu schreien, außer Susanna Susanne Susi. Sie lachte Kassie aus. In den nächsten Tagen sprach niemand mit ihr uns sie wurde auf brutalste Weise missachtet. Auf einmal kamen ihre Katzen in ihr Zimmer und sie fand heraus, dass sie mit Tieren sprechen konnte, da sie verstand, was die Katzen sprachen. Kassie vereinte sich mit ihren Katzen und es entstand ein brillanter Mordplan gegen die restlichen Familienmitglieder. Am Tag der Ausführung lief alles nach Plan und alle menschlichen Familienmitglieder starben qualvoll an den mit Gift angereicherten Cookies.

Nun war das Haus dominiert von Tieren und da Kakerlaken unsterblich sind, wird sie nun für immer mit ihren ebenfalls unsterblichen Katzen in diesem Haus leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.